Philosophie


Während unseres Studiums und danach in unserer beruflichen Laufbahn haben wir uns intensiv mit den Themen Ökologie und Pflanzenschutz auseinander gesetzt. Durch die Tätigkeit im Zulassungswesen wurde uns schnell bewusst, welche fachlichen Anstrengungen in Form von wissenschaftlichen Untersuchungen notwendig sind, um ein Produkt wie ein Pflanzenschutzmittel in Europa auf den Markt zu bringen. Erst nach mehrjähriger, intensiver Prüfung erfolgt am Ende die Zulassung durch die Behörden.

Aber auch bei der sorgfältigsten Prüfung bleibt für alle Stoffe ein Restrisiko und Schadwirkungen durch Langzeiteinsätze können nicht vollständig ausgeschlossen werden.

Mit dieser Erfahrung im Rucksack versuchen wir Weinbau auf unserem Hof anders zu betreiben und ohne jeglichen Pflanzenschutz auszukommen, egal ob mit biologischen oder chemischen Mitteln. Wir setzen vielmehr auf das, was uns die Natur vorgibt und durch Kreuzungen verschiedener Sorten und Veredlung der Reben hervorgebracht wird.


  • mehr lesen ..zur Philosophie Open or Close
    Zu einem modernen Weingut gehört für uns der ausschließliche Anbau von pilzwiderstandsfähigen Sorten. Riesling, Grauburgunder oder Spätburgunder sind Weine, die Sie bei uns nicht finden werden. Dafür wachsen auf unserem Weingut Solaris, Cabernet Carol und andere PIWI-Sorten.

    Beim Anlegen der Rebzeilen achten wir auf ausreichend Abstände der Pflanzen innerhalb der Reihen und natürlich auch zwischen den Zeilen – es kommt nicht auf den absoluten Ertrag, sondern die Qualität an. Ein sanfter, vorausschauender Rebschnitt ist bei der Erziehung unbedingte Voraussetzung. Wir setzen auf einen durchlüfteten Bestand und arbeiten gleichzeitig mit hilfreichen "Begleitpflanzen". Während im konventionellen Anbau die Zeilen konsequent gesäubert werden, gibt es bei uns Bodendecker. Lavendel, Oregano und Thymian helfen Schädlinge in Schach zu halten; Beinwell, der bei uns in Massen wächst, sorgt für einen gesunden "Rebenfuß" – denn nur eine gesunde Wurzel bringt auch gesunde oberirdische Pflanzenteile hervor.
    Und Wilde Erdbeere dient als ausgleichendes Element zu den gen Himmel strebenden Reben.

    So versuchen wir nach und nach eine sinnvolle Pflanzengemeinschaft zu schaffen, in der sich Kultur- und Begleitpflanzen gleichermaßen wohlfühlen. Unser Wein dankt es uns mit hervorragender Entwicklung und bislang ohne Krankheiten. Übrigens haben unsere Reben noch eine Besonderheit aufzuweisen: jeder Rebstock trägt einen Namen. Und wie in jeder großen Familie gibt es stärkere und schwächere Glieder. Letztere wachsen eben ein wenig langsamer und brauchen noch ein bisserl mehr Aufmerksamkeit in der Pflege – auch das gehört zu unserer Philosophie.

Biohof Solyvida, Weingut, Biowein, Biowein vom Bodensee, Consulting, Beratung, Weinanbau, Weintouren, Nur Bio, nichts als Bio, die Erfahrung macht's, Oberrengersweiler 90 | 88131 Lindau, Solyvida,Weingut,Weingut-2H,Häußler-Herrmann,Weinhof,Biohof,Weinbau,Ökoweinbau,Piwi,Rebe,Wein,Ökowein,Biowein,Winzer,Ökowinzer,Biowinzer,Weinbergklatsch,Lindau,Bodensee,Bodenseewein,Bodenseeweingut,Beratung,Consulting,Pflanzenschutz,Biostimulant,Biologischer Pflanzenschutz,Pflanzenschutz,Biosol,PEM,Ecovin,Registrierung,Zulassung,Zulassungswesen,Nachhaltigkeit,Oberrengersweiler,2H,Weintour


Oberrengersweiler 90
88131 Lindau
+49 (0)8382 - 2804733 info(at)weingut-2h.de